Donnerstag, 31. Januar 2013

Januar- Bücher

Nachdem es nun bei verschiedenen Online-Shops die Möglichkeit gibt, versandkostenfrei gebrauchte Bücher zu günstigen Preisen zu kaufen, insbesondere die älteren Exemplare, habe ich einige meiner bereits vorhandenen Serien um die noch fehlenden ergänzt.

Wie man sieht, war der Januar ein sehr ergiebiger Lesemonat, einige der Bücher waren aber auch so spannend, dass man gar nicht aufhören konnte :o)

Gelesene Bücher im Januar 2013: 


  1. Deborah Crombie: Die stillen Wasser des Todes
  2. Charlotte Link: Die Sünde der Engel
  3. Charlotte Link: Der fremde Gast
  4. Dora Heldt: Urlaub mit Vater
  5. Deborah Crombie: Wenn die Wahrheit stirbt
  6. Vicki Stiefel: Tödliche Ernte
  7. Vicki Stiefel: Leichenschrei
  8. Jeffery Deaver. Der faule Henker
  9. Vicki Stiefel: Blutfetisch
  10. Stephen King: Das Mädchen
  11. Andrea Kane: Ewig währt der Zorn
  12. Jeffery Deaver: Das Gesicht des Drachen
  13. Jeffery Deaver: Letzter Tanz
  14. Jeffery Deaver: Das Teufelsspiel
  15. Kai Meyer: Schweigenetz
  16. Kai Meyer: Die Alchimistin I

Mäppchen for the kids

Anbei für beide Kinder Mäppchen. Madame wollte eine Stifterolle, in die sie ihre Fineliner einsortieren kann und der kleine Herr lieber ein Mäppchen, in das alles hineingeworfen wird, das ordentliche Einsortieren spart er sich sowieso lieber :o).

Beide Modelle sind schon letztes Jahr entstanden. Nach längeren Internetrecherchen fand ich mehrere Anleitungen für die Stifterollen und habe dann entsprechend den Maßen und der Anzahl der Fineliner erst mal einen Entwurf gezeichnet, der dann nach Kombination verschiedener Anleitungen umgesetzt wurde. Rechts sollte noch neben die Stifte ein kleines Täschchen, welches mit einem Kam-Snap verschlossen wird.

Das Schlampermäppchen wurde nach dem JongMeisje E-Book von Klara Klawitter genäht, es ist die kleine Ausführung. Zum Glück lag hier schon geraume Zeit eine Yoda-Applikation herum, die eigentlich mal auf eine Jeansjacke sollte, nun aber dafür gesorgt hat, dass unser Star-Wars Fan ein Yoda-Mäppchen hat. Innen besteht es aus dem abwaschbaren Stars-Stoff von Farbenmix, und auch das Webband und der Zierstich am Reißverschluss besteht aus vielen kleine Sternen.





Beide Kinder sind zum Glück mit dem Endergebnis zufrieden.

Grüße
Alex

Dienstag, 29. Januar 2013

Zweimal Elefantös

Als im Dezember der tolle Adventskalender von Farbenmix online war, habe ich mir unter anderem auch dieses E-Book runtergeladen. Als es am Wochenende mal ein wenig Zeit zum Nähen gab, stand für beide Kinder ein Elefantös-Kissen aus weichem Fleece mit Ohren und Applikationen aus Baumwollstoffen an. Der Schwanz ist in beiden Fällen aus Hooked Zpagetti angenäht und dann geflochten worden. Ich musste allerdings wieder einmal feststellen, dass ich immer länger brauche als gedacht. So hat sich die Arbeit an beiden Elefanten doch über einige Stunden hingezogen, aber beide Kinder sind froh und schlafen schon auf ihnen. Gefüllt wurden beide Elefanten mit Kissenfüllung vom Schweden.

Grüße
Alex



Donnerstag, 17. Januar 2013

Zu kalt...

... ist es in den letzten Tagen geworden. So kalt, dass das Hundefräulein nicht wie geplant gestern zu ihrem Friseurbesuch kam, der ist nun noch vier Wochen nach hinten geschoben in der Hoffnung, dass es dann wärmer ist. Also muss die Fellkugel noch ein wenig länger wie ein Eisbär rumlaufen :o)

Zumindest kommen jetzt die ganzen Häkelmützen zum Einsatz, die in den letzten Wochen vor Weihnachten entstanden sind und teilweise auch verschenkt wurden.









Einige Modelle stammen aus den Büchern "Be beanie" und "My boshi", die Sachen sind alle relativ einfach zu häkeln und cor allen Dingen schnell. Da ich es aber mit der Maschenprobe nicht so habe, ist es immer wieder spannend, ob die Mütze dann auch wirklich passt. Zum Nähen komme ich nicht wirklich momentan, beruflich ist der Januar immer eine heiße Phase mit viel Arbeit, außerdem liegen zu viele spannende Bücher zur Zeit hier rum.

Liebe Grüße
Alex

Mittwoch, 9. Januar 2013

Kalender, Kalender, Kalender

Habe seit Oktober mehrere (gefühlte hundert) Kalender genäht, die ich zu Geburtstagen und an Weihnachten an Freunde und Verwandte verschenkt habe. Manche sind gelungen, bei einigen war ich im Nachhinein nicht ganz zufrieden, aber die Beschenkten haben zumindest einen erfreuten Eindruck hinterlassen :o). Bei dem Wollfilzkalender gab es leider unerfreulichen Filzbrand, obwohl ich bei dem Aufbügeln des Veloursmotivs sehr vorsichtig war. Das hat mich dann schon verärgert, aber beim nächsten Mal versuche ich es mit weniger Hitze aufzubügeln. Hatte als Schutz Stickvlies dazwischen, vielleicht gibt es aber auch bessere Alternativen??

LG
Alex

PS: Und das mit dem Blog-Layout klappt immer noch nicht so, wie ich es gerne hätte......















Samstag, 5. Januar 2013

Immer noch schwierig...

ist es für mich, meine Vorstellungen technisch umzusetzen. All die tollen Blogs, die ich bei anderen sehe, geben mir momentan Rätsel auf, da ich nicht wirklich mit diesem ganzen Vorlagendesigner-Kram und dem Layout klar komme. Schade, vielleicht gelingt es mir ja in den nächsten Monaten noch irgendwann. Wie ich feststellen musste, sind auch die Fotos, die ich in den letzten Monaten so gemacht habe, von bescheidener Qualität. Bildbearbeitung habe ich bisher eigentlich fast gar nicht benutzt, also sollte ich mich auch da ein wenig einarbeiten. Aber mit welchem Programm???? Nun ja, vielleicht bekomme ich im Laufe der Zeit ja so den ein oder anderen Tipp :o)

Hier noch ein paar ältere Anfänger-Projekte, die ich vor über einem Jahr gemacht habe:


Die ersten Nähversuche an der Nähmaschine meiner Oma vor dem Kurs. Einige alte Kissen haben einen neuen Bezug gebraucht, die Stoffauswahl war zu dem Zeitpunkt fast gar nicht vorhanden, trotzdem war ich damit noch relativ zufrieden.


Insbesondere das alte Stillkissen, welches zum Lesen und Fernsehgucken noch häufig von mir genutzt wird,    sieht mit dem Bassetti-Stoff schon viel besser aus, vorher war es doch sehr kindisch.


Auch ein alter Bassetti-Stoff, den Hotelverschluss auf der Rückseite habe ich mir irgendwie zurecht    gefummelt, mittlerweile klappt dies zum Glück besser.


                                                             Rückseite des Stillkissens


                        Kissen aus einem IKEA-Stoff, den mein Sohn sich ausgesucht hat (trotz pink).


Rückseite meines ersten Häkelkissens aus petrolfarbenem Breitcord, der wirklich sehr schön ist.


Leider ist mir allerdings folgender Fehler passiert. Die gehäkelte Vorderseite wurde von mir nicht gespannt und gedämpft und auch nur am Rand auf der Stoffvorderseite aufgenäht. Mittlerweile ist das Gehäkelte total ausgeleiert - da nicht richtig gespannt und fixiert - und wird vorwiegend vom Hund als Liegekissen genutzt.


Hoffentlich gelingt es mir bis zum nächsten Mal, noch einige Änderungen vorzunehmen, insbesondere das Impressum, eine Leseliste und einige andere Details wären mir schon sehr wichtig.

Grüße,
Alex