Freitag, 28. Februar 2014

Geburtstagskissen und allererste Lederpuschen

Schon ein Jahr ist es her, dass die kleine Emily auf die Welt kam. Die Zeit vergeht so schnell... Zum Geburtstag für das Familiennesthäkchen gab es ein Geburtstagskissen und meine allerersten Lederpuschen, da meine Kinder für so etwas ja mittlerweile leider viel zu groß sind.
Die Vorderseite mit dem Janosch-Motiv stammt aber noch aus den Kleinkind-Zeiten meines Sohnes, als ich noch nicht nähen konnte und eine Freundin meiner Mutter aus den Janosch-Zuschnitten Kuschelkissen für Noah genäht hat. Eins blieb übrig und lag jahrelang im Schrank herum. Nun konnte ich es selbst vernähen :o). Die Rückseite ist aus recycelter Jeans mit aufgenähter Tasche und mit Kam-Snaps verschließbar.
Die Ballerina-Puschen sind nach dem Schnitt von Klimperklein entstanden und waren eigentlich recht einfach. Allerdings hatte ich mit dem Einziehen des Gummibandes auf der Rückseite echte Probleme, das hat fast länger als das Nähen gedauert, und so was nervt mich dann doch schon sehr. Da muss ich mir für das nächste Mal eine andere Möglichkeit ausdenken. Ansonsten gefällt mir das Ergebnis recht gut, vielleicht lege ich  mir noch den anderen Puschen-Schnitt zu.










Liebe Grüße
Alex


Schnitt Puschen: Klimperklein

Sonntag, 16. Februar 2014

Herzlich Willkommen, Noemi

Mit etwas Verspätung kam nun letzte Woche die kleine Noemi auf die Welt, mit genauso roten Haaren wie der Papa (zum Glück, denn auch die Prinzessin Sausewind bekam von mir im Vorfeld schon rote Haare verpasst). Beim ersten Besuch am Samstag bekam die kleine Maus dann auch ein selbstgenähtes Kissen mit Sausewind-Stickerei und die Mama bekam eine Windeltasche aus dem schönen Nähbuch von susalabim (allerdings mit ein wenig abgeänderten Maßen) und damit auch der große Bruder nicht eifersüchtig wird, bekam auch er ein Niklas-Kissen. Alle Jeansstücke, sowohl an den Kissen wie auch an der Windeltasche, stammen von ein und derselben Jeans. Niklas und meiner Freundin hat es gefallen, die kleine Noemi kann sich zu ihren Geschenken ja leider noch nicht äußern :o).







Bei der Windeltasche habe ich festgestellt, dass die Stoffe insgesamt (Möbelstoff, Ikea-Stoff und Jeans) zu dick waren, meine Vlieseinlage hätte ich mir sparen können, die Ecken ließen sich kaum ausformen. Beim nächsten Mal also etwas dünner oder ohne Einlage.

Viele Grüße
Alex

Stickerei: "Prinzessin Sausewind" von tinimi
Stoffe: alte Jeans, Ikea, Möbelstoff von Stoff und Stil, Supahero von Hamburger Liebe

Sonntag, 9. Februar 2014

Fischportraits für das Mosaik-WC

Von einer lieben Kollegin gab es beim letzten Besuch zwei gemalte Fischbilder, die sich super in mein Gäste-WC integriert haben. Allein die Farben passen schon toll zu den bunten Mosaik-Scherben und die vorher weiße Wand wird nun durch die Bilder ein wenig aufgelockert.

Noch einmal vielen Dank für die schönen Bilder, liebe Hiltrud :o). Der Anblick erfreut mich immer sehr.





Liebe Grüße
Alex

Dienstag, 4. Februar 2014

Overall recycled

Man nehme: Einen am Oberteil defekten Overall, vom Tochterkind selbst im vorletzten Sommerurlaub auf einem holländischen Markt gekauft und ein bisschen farblich passenden Jersey. Obenrum ratzfatz abgeschnitten, und das Bündchen mit der Overlock einmal schnell dran genäht. Und fertig ist die neue Wohlfühlhose :o).




Viele Grüße,
Alex

Montag, 3. Februar 2014

Fotoalbum Hochzeit - love is in the air

Wenn ich schon dachte, dass im Dezember gar nichts mehr ging, so hat der Januar nun doch meine negativen Erwartungen voll übertroffen. Viel Arbeit, wenig Zeit für Familie und Hobbys und Chaos zuhause - was will man mehr... Aber hier lagern ja auch noch einige nicht gepostete Projekte, die kommen jetzt mal nach und nach an die Reihe. Zur Hochzeit meiner Cousine letztes Jahr gab es ein Hochzeitsalbum, welches ich mit einer Hülle verschönert habe. Leider ist es mir da nicht geglückt, die beiden Namen auf genau die gleiche Höhe zu sticken. Schade, aber ansonsten fand ich das Album ganz nett und ich hoffe, dass es mittlerweile mit vielen Bildern gefüllt wurde :o).




Viele Grüße
Alex

PS: Wenn ich mir jetzt die Bilder so anschaue, hätten die Namen in einer anderen Schrift und einem dunkleren violett auch besser ausgesehen :o(.

Stickdatei: susalabim - love, love, love
Stoff: Herzchen Stoff - Robert Kaufmann

Bücherrückblick Nr. 1

Hier ein kurzer Rückblick auf die Januar-Bücher des Jahres 2014 mit einigen guten, aber auch einigen recht schlechten Büchern.

  1. Anders Hallgren: Stress, Angst und Aggression bei Hunden
  2. Karen Rose: Todeskleid
  3. Ed O´Connor: Der Zorn des Mondes
  4. Wolfgang und Heike Hohlbein: Das Buch
  5. Jonathan Stroud: Die Eisfestung
  6. Ursula Poznanski: Fünf
  7. Stephen King: Doctor Sleep
  8. Kate Morton: Die verlorenen Spuren
  9. Hakan Nesser: Die Einsamen
  10. Jan Guillou: Die Brückenbauer


Eins der schlechtesten Bücher, die ich wohl jemals gelesen habe, war ganz sicher "Der Zorn des Mondes". Wundert mich nicht, dass dieses Buch in der Ramschkiste zum Sonderpreis lag, es war einfach grottig. Von der "Eisfestung" war ich auch total enttäúscht, kein Vergleich mit den Bartimäus-Büchern vom selben Autor, es war einfach nur langweilig. Super hingegen war die Fortsetzung von "Shining", nämlich "Doctor Sleep" von Stephen King. Sehr spannend und kurzweilig für Menschen, die Stephen King mögen :o). Auch Ursula Poznanskis "Fünf" war gute Unterhaltung. "Die Brückenbauer" fand ich als historischen Roman auch sehr interessant, zumindest wenn man sich an den Schreibstil gewöhnt hat, der Autor kommt nämlich ohne lange Umschweife direkt zur Sache und manchmal erscheint das Buch dadurch recht oberflächlich. Es gibt auch schon eine Fortsetzung, mal schauen, wie die so ist. Man will ja dann doch wissen, wie es mit den Charakteren so weitergeht.

Liebe Grüße
Alex